Herzlich Willkommen auf den Seiten des Bauernhofes der Familie Enrico und Mandy Kürschner!

Der Bauernhof unserer Familie befindet sich in Eschenbach bei Schöneck. Seit 1990 sind wir bereits im Nebenerwerb in der Landwirtschaft tätig. Unser Nebenerwerbsbetrieb umfasst neben der Mutterkuhhaltung auch die Bullenmast.
Wir halten auf unserem Bauernhof 18 Rinder. Auf einer Fläche von 20 Hektar bieten wir unseren Rindern Weideflächen und nutzen unsere Grünlandflächen zur eigenen Erzeugung von Futtermitteln, wie etwa bestes Bergwiesen-Heu. An unsere Kühe und Bullen verfüttern wir ausschließlich Futter, welches von unseren eigenen Flächen stammt. Neben den Rindern finden sich auf unserem Bauernhof natürlich auch noch andere Tiere. Dazu gehören zum Beispiel Stallhasen, Hühner und Pferde sowie Schweine.

Direktvermarktung & Hofladen

Als Direktvermarkter bieten wir Ihnen unsere selbst erzeugten Produkte in unserem eigenen Hofladen an.
Unser Angebot

Was unsere Kunden sagen:

Endlich eine Alternative für gutes Fleisch – und das auch noch aus der Nachbarschaft, wo man genau weiss wie gut die Tiere versorgt werden. Wir versprechen: ihr habt neue Stammkunden gefunden!

Ines & Mario Falcke

Wir haben über Bekannte vom Hofladen von Familie Kürschner erfahren und sind total begeistert von der Qualität und Frische! Auch das ganze Umfeld passt – macht weiter so!

Familie Müller

Die Rouladen waren die Besten, die ich jemals bekommen habe- ganz ausgezeichnet! PS: Ein paar tolle weitere Rezepte würde ich Klasse finden. Macht weiter so und gebt bitte rechtzeitig Beschied, wann wieder Verkauf ist – ich bin da!

I. Lesser

Informationen zur aktuellen EU-Förderung

Wir setzen bei uns auf unserem Bauernhof auf eine ökologisch nachhaltige Landwirtschaft. Diese Art der Bewirtschaftung beinhaltet zum Beispiel eine spezielle artenschutzgerechte Grünland-Nutzung. Außerdem fördert die EU unseren Betrieb mit Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete mit einer so genannten Ausgleichszulage.

Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete

Mit der Umsetzung des Vorhabens „Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete“ konnte ein Beitrag zur dauerhaften Bewirtschaftung benachteiligter landwirtschaftlicher Flächen und somit zum Erhalt der sächsischen Kulturlandschaft geleistet werden. Unser Betrieb leistet mit Hilfe dieser Förderung einen Beitrag zur nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und fördert den Klimaschutz. Mit dem Programm zur Unterstützung von Landwirtschaftsbetrieben in diesen benachteiligten Gebieten konnte so zur weiteren Stabilisierung der Landwirtschaftsbetriebe in den betroffenen Regionen beigetragen werden und Arbeitsplätze in der Landwirtschaft sowie im vor- und nachgelagerten Bereich gesichert werden.
Weitere Infos

Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen

Wir setzen auf unserem Bauernhof Nachhaltigkeit und Schutz unserer Agrarumwelt. Klimaschutz ist uns wichtig. Aus diesem Grund nehmen wir am EU Förderprogramm „Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen“ in der aktuellen Förderkulisse 2014 bis 2020 teil. Das Programm fördert die spezielle artenschutzgerechte Grünland-Nutzung und die Biodiversität unserer Agrarumwelt. Grünlandmaßnahmen, die aktuell umgesetzt und gefördert werden ( alle Maßnahmenvarianten nur in spezifischen Förderkulissen): GL5a – 2x Nutzung je Jahr und 1. Nutzung als Mahd nach 01.06. GL5b – 2x Nutzung je Jahr und 1. Nutzung als Mahd nach 15.06. 1. Mähnutzung mit Abtransport bis 31.07. und 2. Mähnutzung oder Beweidung bis 31.10., keine N-Düngung, kein chem.-synth. PSM-Einsatz, keine Ein- und Übersaaten
Weitere Infos